In meiner Aktionsmalerei manifestiert sich eine
geistige Registrierung / Ankunft / Öffnung des
Da Seins.

Sie bemächtigt sich der Farbe mit aller Intensität.
Durch die Lebendigkeit des Körpers
erfährt sie die Frische und Kraft
des bewusst gemachten Seins.

Das „ so ist es „
erlebt jedoch in dieser Aktion
ebenso die Gegenseite -
den Wendepunkt .

Gegenläufigkeit erzeugt auch
destruktive oder chaotische Tendenzen.
Gerade die Zulassung von Gegensätzen
erbringt die intensivste Auseinandersetzung
von Seele und Geist und führt
zu sichtbarer Bewegung.

Der Malvorgang
steigert sich im Zusammenspiel von
Farbe Licht und Duktus
zu einem Höhepunkt,
der der Lauheit, der Oberflächlichkeit
und der Scheinwelt entgegentritt.

Freude, Schmerz, gelebtes Leid
verdichten sich zur Wiedergeburt
einer eigenen Wirklichkeit,
die es jeden Tag zu feiern gilt.
Veronika Jungebluth